Wireless-LAN  an allen Standorten

Das WLAN steht flächendeckend an allen Standorten zur Verfügung. Die Access Points („AP“) unterstützen die beiden Frequenzbereiche der WLAN Standards 802.11 b/g/n und 802.11 a/n. WLAN Controller und Management System sorgen dafür, dass alle APs zentral konfiguriert und benachbarte APs aufeinander abgestimmt werden zur Optimierung der Signalqualität bei möglichst geringer Sendeleistung.

 

Alle Access Points können mit mehreren WLAN SSIDs in beiden Frequenzbereichen gleichzeitig kommunizieren. Die Namen der SSIDs können sichtbar oder versteckt sein.

 

An der Hochschule werden folgende SSIDs sichtbar ausgestrahlt:

  • eduroam: Gäste der Hochschule, deren Heimat-Einrichtungen Roaming-Partner im internationalen eduroam sind, können sich hier mit Ihrer Heimat-Benutzerkennung einloggen und erhalten vollen Internetzugang.

  • hso-securenet: Nach einmaliger Einrichtung der Nutzerkennung und Verschlüsselung können Mitglieder der Hochschule komfortabel auf Internet und Teile des Intranets zugreifen.

  • hso-weblogin: Mitglieder und Gäste der Hochschule können ohne aufwändige Konfiguration auf Internet und Teile des Intranets zugreifen. Gast Accounts können von den Gastgebern im Hause kurzfristig selbst angelegt werden.
  • hso-publicnet: Jeder kann hier auf das Informationsangebot der Hochschule zugreifen, das auch im Internet sichtbar ist. Wer einen Account an der Hochschule oder bei einem Partner im BelWü-Roaming hat, kann zusätzlich VPN nutzen, um ins Internet oder ins eigene Intranet zu gelangen.

      

Neben den sichtbaren SSIDs werden auch unsichtbare SSIDs einzelner Einrichtungen ausgestrahlt. Sie können auf bestimmte Regionen, Anwender und Endgeräte beschränkt werden.