Campus-Benutzerkonto

Hier gehts direkt zum Passwort-Self-Service:

campus-benutzerkonto.hs-offenburg.de

  • Ändern Ihres Passwortes
  • Hinterlegen von Passwort-Sicherheitsfragen
  • Neu setzen eines vergessenen Passworts mit Hilfe der von Ihnen hinterlegten Passwort-Sicherheitsfragen

Allgemeines

Die CIT richtet allen Hochschulangehörigen (Studierende, Professoren, Mitarbeiter, Lehrbeauftragte, etc.) automatisch ein Campus-Benutzerkonto zum Zugriff auf die digitalen Dienste der Hochschule ein. Das Campus-Benutzerkonto ist der Schlüssel für das Studium und die Tätigkeit an der Hochschule Offenburg!

Zum Campus-Benutzerkonto gehört eine Campus-Benutzerkennung, die aus einem Campus-Benutzernamen und einem persönlichen Campus-Benutzerpasswort besteht.

Mit ihrer Campus-Benutzerkennung haben Sie u.a. folgende Möglichkeiten :

  • Zugriff auf zentrale Dienste und Server der Hochschule.
  • Anmeldung an Arbeitsplatz-PCs der Hochschule.
  • Eine persönliche E-Mail-Adresse (E-Mail-Postfach, Kalender, …)
  • Ein persönliches Datenverzeichnis (Homeverzeichnis ###obuch### )
  • Zugriff auf auf allgemeine, projekt- oder abteilungsbezogene Datenverzeichnisse (nach Rechtezuweisung durch den jeweils Verantwortlichen)
  • Zugriff auf verschiedene Online-Dienste der Hochschule.

Nutzungsvoraussetzungen

Wichtig: Für alle Benutzer ist die Beachtung und Einhaltung der Verwaltungs- und Benutzungsordnung und der Betriebsordnung bindend. Bei Nichtbeachtung kann die Nutzungsberechtigung entzogen werden. Insbesondere darf das persönliche Passwort auf keinen Fall weiter gegeben werden!

Passwort und Sicherheit

Das Passwort ist Ihr Identitätsnachweis für den Zugriff auf Ihr Campus-Benutzerkonto und alle damit nutzbaren Daten und Dienste. Ohne ein sicheres Passwort, das ausschließlich Ihnen bekannt ist, können Sie weder studieren noch Ihren Aufgaben an der der Hochschule nachkommen!

Hinweise zum Ändern des Campus-Benutzerpasswort, zu den Passwort-Regeln ###obuch### und weiteres im Zusammenhang mit dem Passwort finden Sie unter "Anleitung".

Informationen des BSI zu sicheren Passwörteren finden Sie hier.

Verzeichnisdienst

Die CIT betreibt einen zentralen Verzeichnisdienst ###obuch### (eDirectory ###obuch###), der u.a. die Campus-Benutzerkonten verwaltet. Diesen Verzeichnisdienst können alle anderen IT-Dienste über standardisierte Schnittstellen (LDAP ###obuch###, RADIUS ###obuch###, Shibboleth ###obuch###, etc.) nutzen und so dem Anwender einen einheitlichen Zugang zu allen Systemen bereitstellen. D.h. Sie können sich (fast) überall mit dem selben Benutzernamen und dem selben Passwort anmelden.

Weitere Hinweise

Labore der Fakutät B+W (Standort Gengenbach) verwenden teilweise eigene Systeme mit eigenen Benutzerkonten. Benutzernamen und Passworte werden mit dem zentralen Campus-Benutzerkonto synchronisiert. Die Änderung des Passworts ist nur über das zentrale System der CIT möglich, nicht über die Windows-Systeme der Fakultät.

 

Antworten auf weitere wichtige Fragen zu Ihrem Campus-Benutzerkonto finden Sie unter "FAQ".

Passwort-Regeln

Für das Campus-Benutzerpasswort gelten folgende Regeln:

Allgemeine Anforderungen

  • Mindestlänge: 8 Zeichen
  • Mindestzahl numerischer Zeichen im Passwort: 1
  • Erstes und letztes Zeichen dürfen nicht numerisch sein.
  • Sonderzeichen: teilweise zugelassen (siehe "Sonderzeichen")

Sonderzeichen

Sonderzeichen in Passworten erhöhen die Sicherheit und sind deshalb erwünscht. Allerdings müssen die Passworte in einer komplexen Umgebung wie der Hochschul-IT mit sehr vielen technischen Systemen funktionieren - aus Kompatibilitätsgründen müssen daher einige Zeichen ausgeschlossen werden:

  • Folgende Son­der­zei­chen, dürfen nicht ver­wen­det wer­den kön­nen:  ö ä ü Ö Ä Ü ß # § /
  • Folgende Sonderzeichen dürfen verwendet werden: * + =  ' - _ : . ; , ! $ % & ( ) [] { } \

Weitere Regeln und Hinweise

Das Campus-Benutzerpasswort ermöglicht den Zugriff auf Ressourcen der Hochschule von denen viele sicherheitskritisch sind! Sie sind deshalb verpflichtet mit Ihrem Kennwort verantwortungsbewußt umzugehen wie mit einem wichtigen Schlüssel - dazu gehören u.A. wirkliche Geheimhaltung und die Wahl eines guten Passwortes! Eine Zusammenstellung von Regeln zum verantwortungsbewußten Umgang mit Passworten finden Sie beim BSI

Die wichtigsten Hinweise des BSI zusammgefasst:

  • Mindestlänge 8 Zeichen!
  • Verwendung von GROSS- und Kleinbuchstaben und Ziffern und Sonderzeichen!
  • Ziffern in der Mitte, nicht am Anfang oder am Ende!
  • Keine Namen und keine Wörter die in Wörterbüchern vorkommen!
  • Keine einfachen Zeichenfolgen wie 12345 oder asdfg!
  • Passworte niemals weitergeben!
  • Passworte niemals unverschlüsselt notieren oder per E-Mail verschicken!
  • Anfangspassworte sofort ändern!
  • Unterschiedliche Passworte für verschiedene Dienste!

Tipp zum Merken von Passworten:

Es gibt eine einfache Methode, sich Passworte zu merken, die trotzdem gut sind: Denken Sie sich selbst (kein Literaturzitat!) einen leicht zu merkenden den Satz aus; verwenden Sie dann die Anfangsbuchstaben der Worte - mit Berücksichtigung der GROSS-/klein-Schreibung! - als Passwort und ersetzen dann noch zwei Buchstaben durch Ziffern bzw. Sonderzeichen.

Hier ein Beispiel des BSI:

"Morgens stehe ich auf und putze meine Zähne." Nur die 1. Buchstaben: "MsiaupmZ". "i" sieht aus wie "1", "&" ersetzt das "und": "Ms1a&pmZ".

Nach oben


Wie ändere ich mein Passwort?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr Passwort zu ändern:

  • Passwort Self Service (empfohlen)
    - Melden Sie sich mit ihrer Campus-Benutzerkennung am Passwort-Self-Service an
    - Erster Menüpunkt: "Passwort ändern"

    Hinweis: Hier können Sie Passwort-Sicherheitsfragen definieren, die Ihnen, helfen ihr Passwort neu zu setzen, wenn der Fall eintritt, das Sie Ihr Passwort vergessen haben. (Diese Funktion steht nur studentische Accouts zur Verfügung.)

  • Tastenkombination "Strg-Alt-Entf"
    An jedem Windows Rechner, auf dem der OES-Client installiert ist (alle Rechner in den Rechnerräumen der CIT).

Hinweis: Wenn Sie einen nicht zentral verwalteten Rechner verwenden, ist Ihr lokales Windows-Passwort unabhängig vom Campus-Benutzerkennwort. Sie sollten in diesem Fall das lokale Windows-Passwort ebenfalls ändern - nur wenn beide Passworte gleich sind, können Sie sich mit einer Passwort-Eingabe einloggen (anderenfalls müssen Sie sich am OES-Client mit dem neuen und an Windows mit dem alten Passwort anmelden). Eine Anleitung finden Sie in unserem Hilfe-Wiki.

Nach oben


Was mache ich, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Studentische Benutzerkonten

Wenn Sie vorher im Passwort-Self-Service Passwort-Sicherheitsfragen hinterlegt haben können Sie dort das Passwort neu setzen.

Bitte beachten
Für die Einrichtung der Passwort-Sicherheitsfragen benötigen Sie ihr Passwort. Erst wenn die Einrichtung der Passwort-Sicherheitsfragen abgeschlossen ist, können Sie ohne Passwortangabe mit Hilfe der Passwort-Sicherheitsfragen Ihr Passwort neu setzen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Hilfe-Wiki.

Nach oben


/

Wie bekomme ich die Informationen über mein Campus-Benutzerkonto?

Studierende
Informationen über Ihr Campus-Benutzerkonto (Campus-Benutzername, Anfangspasswort, Hochschul E-Mail-Adresse) werden Ihnen postalisch zugesendet.

International Studierende
Informationen über Ihr Campus-Benutzerkonto (Campus-Benutzername, Anfangspasswort, Hochschul E-Mail-Adresse) erhalten Sie zu Studienbeginn über die Sekretariate.

Neue Mitarbeiter und Professoren
Informationen über Ihr Campus-Benutzerkonto erhalten Sie von der Personalabteilung

Lehrbeauftragte
Informationen über Ihr Campus-Benutzerkonto werden Ihnen postalisch zugeschickt.

Wie lautet mein Campus-Benutzername?

Der Campus-Benutzername ist campusweit eindeutig und setzt sich im Normalfall aus dem ersten Buchstaben des Vornamens und den sieben vorderen Buchstaben des Nachnamens zusammen. Bei Namensgleichheit wird das letzte Zeichen durch eine Zahl ersetzt. 

Beispiele: 

Achim Neubauer -> aneubaue

Hans Mueller -> hmuelle3

Hugo von Goisern -> hvongois

Wie und wann wird mein Campus-Benutzerkonto angelegt?

Das Campus-Benutzerkonto wird von der CIT automatisiert angelegt, sobald die entsprechenden Informationen von der Verwaltung vorliegen.

Die CIT kann keine Kontos „auf Zuruf“ anlegen, die Informationen müssen immer über die Verwaltung laufen.

Für Studienanfänger sind die Benutzerkonten i.d.R. zum Vorlesungsbeginn angelegt. Benutzerkonten für Mitarbeiter- und Professoren werden angelegt, sobald die CIT die nötigen Daten bekommt.

Ich habe die Informationen (noch) nicht bekommen – kann die CIT mir die Informationen sagen und das Campus-Benutzerkonto nötigenfalls schnell anlegen?

Nein. Aus organisatorischen und rechtlichen Gründen müssen Sie Ihre Unterlagen von der Verwaltung bekommen. Die CIT legt daher nur Benutzerkonten an, zu denen die Verwaltung die Informationen liefert.
 

Bekomme ich zwei Campus-Benutzerkonten, wenn ich Mitarbeiter der Hochschule bin und gleichzeitig noch studiere?

Ja.

Hinweis: Dies wurde ab März 2021 geändert. Bisher wurde das vorhandene Campus-Benutzerkonto mit einer weiteren Rolle versehen. Jetzt sind Studenten- und Mitarbeiter-Konto getrennt - wer beides ist hat zwei Campus-Benutzerkonten, inkl. zwei E-Mail-Adressen.

 

Bekomme ich ein neues Campus-Benutzerkontos, wenn ich den Studiengang wechsele?

Nein. Bei Studiengangwechsel wird das vorhandene Benutzerkonto weiter verwendet.

Wann werden Campus-Benutzerkonten gelöscht?

Siehe die Informationen in den FAQ unter "Muss ich etwas beachten, wenn ich das Studium beende bzw. die Hochschule verlasse? "

Gibt eine Campus-Benutzerkennung für Gäste?

Ein solches Benutzerkonto für Gäste wird nur in Ausnahmefällen temporär aktiviert, z.B. wenn für Studienanfänger die Campus-Benutzerkonten noch nicht existieren.

Muss ich etwas beachten, wenn ich das Studium beende bzw. die Hochschule verlasse?

Ja!

  • Die Hochschule kann nur Hochschulangehörigen Zugang zu ihren Diensten gewähren.
  • Das Campus-Benutzerkonto wird gelöscht - und damit alle Daten im Homeverzeichnis und im E-Mail-Postfach.


Benutzerkonten werden 180 Tage nach Exmatrikulation bzw. Ausscheinden aus der Hochschule gelöscht!

In der Regel erfolgt der der Vorgang in drei Stufen: Direkt nach der Exmatrikulation bzw. dem Ausscheiden werden Rollen entfernt, über die Berechtigungen zugewiesen werden. Dies führt zum Beispiel dazu, dass kein Zugriff über WLAN, VPN oder WebVPN mehr möglich ist. Innerhalb der Hochschule, z.B. an den Rechnern in den Rechnerräumen der CIT, ist der Zugriff z.B. auf die Daten im Homeverzeichnis für den Übergangszeitraum bis zum endgültigen Löschen des Benutzerkontos noch möglich. 14 Tage vor dem Löschen werden die Benutzerkonten deaktiviert.

Sollten Daten noch gebraucht werden, müssen Sie selbst dafür sorgen, diese rechtzeitig zu sichern. Dies betrifft sowohl solche Daten, die Sie selbst erhalten wollen als auch insbesondere solche, die ggfs Ihr Nachfolger an der Hochschule benötigt. Besprechen Sie bitte letzteres mit Ihrem Vorgesetzten und wenden Sie sich bei technischen Fragen an die CIT.

 

Kann ich als Nicht-Hochschulangehöriger eine Benutzerkennung bekommen?

In der Regel nein. Es gibt einige wenige Ausnahmen z.B. im Rahmen von Kooperationen. In diesen Fällen liegt die Entscheidung bei der Verwaltung der Hochschule. Dir CIT  legt Benutzerkonten grundsätzlich nur an, wenn entsprechende Informationen aus der Verwaltung kommen.

Links

In die­sem Ab­schnitt fin­den Sie Links auf wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­tio­nen mit Bezug zum Thema "Campus-Benutzerkonto".

Ordnungen der CIT

Richtlinien der CIT (intern und extern)

Informationen der ZENDAS (Zentrale Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten)

Passwort-Generator