Netz für den Internet-Auftritt der HSO

Im Subnetz DMZ der HSO stehen alle Server, die auch im Internet frei sichtbar sind. Die Hardware dieser Server ist überwiegend im besonderen Serverräumen untergebracht.

Rechner von Endanwender werden diesem Subnetz nicht zugeordnet. Insofern betrifft dieser Abschnitt vor allem Administratoren.

 

Erlaubte Verbindungen

Von diesem besonders gefährdeten Netz ist kein Zugang zu anderen Subnetzen im lokalen Netz möglich. Verbindungen aus dem Intranet ins DMZ sind dagegen zugelassen.

Näheres siehe Firewall

Netzzugang zum Subnetz

  • über Switche in den Serverräumen
  • Raumdosen sind nur in Ausnahmefällen diesem Netz zugeordnet.

IP-Konfiguration der Endgeräte im Subnetz

Dieses Subnetz nutzt öffentliche IP-Adressen. Für die Konfiguration des Endgerätes bestehen folgende Möglichkeiten:

  • Feste IP-Adresse, die vom Anwender manuell konfiguriert wird.
  • Feste IP-Adresse, die automatisch per DHCP bezogen wird.

Weitere Angaben zur Konfiguration und insbesondere zur Beantragung einer festen IP-Adresse siehe "IP-Adressen" -> "Anleitung"

Um eine feste IP-Adresse im DMZ für den Zugriff aus dem Internet freizuschalten, siehe "Firewall" -> "Anleitung" oder "Service Desk"

Glossar: DMZ