Glossar: Volume, Freigabe

Netzlaufwerke oder sonstige Datenbereiche werden von der Campus IT serverseitig in Form von sogenannten Volumes organisiert. Ein Volume ist eigentlich ein Laufwerk, aber nicht aus Sicht des Clientsystems bzw. Anwenders, sondern aus Sicht des Servers . In der Microsoft-Welt wird "Volume" häufig mit "Freigabe" übersetzt. Dem Anwender kann die serverseitige Organisation eigentlich egal sein - allerdings werden die Volumenamen von den Client-Betriebssystemen an verschiedenen Stellen angezeigt. Sie sind ausserdem Bestandteil von UNC -Namen.