Business Service Application Management

Fokus

Professionelle Applikationsentwicklung sowie sicherer und zuverlässiger Applikationsbetrieb

Beschreibung

Unterstützung des Lifecycle von Anwendungen vom Einkauf bzw. der Entwicklung über die Installation bis zum Abschalten. Jede Anwendung hat einen Prozess Owner aus der Organisationseinheit, in deren Umfeld die Anwendung eingesetzt wird. Er initiiert und vermittelt die Einführung bzw. Anpassung einer Anwendung im Fachbereich. Ein hochschulweit einheitlicher Prozess nach Standard-Vorgehensweisen wie ASL2 u.ä. wird hierbei eingesetzt. Dadurch soll gewährleistet werden, dass die gesetzlichen und gleichzeitig die Verwaltungsverordnungen des Landes und der Hochschule eingehalten werden.

Mehrwert

  • Größere Kontinuität, Flexibilität und Sicherheit beim Anwendungsbetrieb
  • IT-Alignment: ausgerichtet an der IT-Strategie und IT-Architektur der Hochschule
  • Fokussierung auf eigene Kernaufgaben und Kernkompetenzen
  • Unterstützung durch IT-erfahrene Mitarbeiter
  • Professionelles Projektmanagement und Change Management
  • Nachhaltigkeit des Prozess- und Systemwissens
  • Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und der Verwaltungsverordnungen des Landes und der Hochschule
  • Kosteneinsparung

Inhalte

Legende für Nutzergruppen Standard/Pflicht (vom Management angeordnet) fakultativ
alle Hochschulmitarbeiter (insbesondere Management und Prozess Owner)
Hochschulmitarbeiter der Verwaltung
Lehrbeauftragte
Forschergruppen und Institute
Studierende
Inhalt Verfügbarkeit
Aufnahme und Dokumentation in das Anwendungsportfolio der Hochschule
Unterstützung bzw. Durchführung der Produktauswahl
Inbetriebnahme einer Anwendung (Mitarbeit im Einführungsprojekt von Beginn an)
Übernahme einer bereits vorhandenen Anwendung in einen geregelten Betrieb innerhalb der Campus IT (nur wenn möglich und bereits den CIT-Richtlinien entspricht)
Business Support (Unterstützung der Key User im Tagesgeschäft, Coaching und Schulung der Mitarbeiter (zusammen mit Key Usern), …)
Incident Management (Behebung von Störungen im Betrieb)
Change Management: Anwendungserweiterung und –optimierung (Anforderungsanalyse, Lösungsentwurf, Implementierung, Test, Auslieferung, …)
Release Management (Patching, Deployment Prozess für Weiterentwicklungen, …)
Kontinuierliches Monitoring der Anwendung für einen sicheren und kontinuierlichen Betrieb
Koordination und Vertragsmanagement mit den für eine Anwendung notwendigen Dienstleistern (Lizenzen, Support, …)
Unterstützung bei Abschalt-Prozessen für nicht mehr benötigte Anwendungen (Archivierung, ...)